Innererde existiert – Teil 2 – Christa Jasinski

4042 Free Spirit®-TV
Added by 1. September 2017

Christa Jasinski im Gespräch mit Bruno Würtenberger über Innererde.

Zum ersten Teil dieses Interviews geht es hier:

Im 2. spannenden Interview beantwortet Christa Jasinski unter anderen folgende Fragen:

  • Sind wir Menschen genmanipuliert?
  • Wer lebt in Inner-Erde?
  • Sind wir versklavt?
  • Wird das Gute siegen?
  • Wer sind und was tun die Dunklen?
  • Sind wir mächtiger als die Reptos?
  • Was hindert uns daran mächtig zu sein?
  • Was ist die innere Sonne?
  • Wie wichtig ist es, dass wir die Verantwortung übernehmen?
  • Leben wir in einer Zeit der Entscheidung?
  • Wie ist die soziale Struktur in Inner-Erde?
  • Wie alt werden Innerirdische?
  • Wie kommt man in Kontakt mit Gott?
  • Können wir jede Krankheit heilen?
  • Läßt sich – und wenn ja wie – Karma ändern?
  • Wie wird unsere Zukunft

 

Christa Jasinski ist die Witwe des verstorbenen ehemaligen Ordensmitgliedes und Träger von Geheimwissen, Alfons Jasinski. Der Buchautor veröffentlichte seine jahrelangen Erfahrungen, welche er mit der Hohlen Erde machte in Buchform. Er selbst hatte Kontakt zu zwei verschiedenen Spezies, welches im wahrsten Sinne des Wortes „unter uns“ leben.Christa Jasinski beschreibt, wie es zu dem Erstkontakt zwischen ihrem Mann und der Hohlwelt kam. Er war Mitglied eines heute nicht mehr existierenden, weil inzwischen aufgelösten Wissenschaftsordens, der über Jahrhunderte hinweg alles an Wissen ansammelte, was es zu sammeln gab. Darunter auch alle herangetragenen Fakten zur Hohlen Erde.

Eines Tages war Alfons Jasinski ausgelaugt von seiner Arbeit. Seine Ordensbrüder „verdonnerten“ ihn zu einer 14tägigen Erholungstour in einer einsamen Almhütte. Auf dem Weg dorthin begegnete er einem Franziskanermönch. Eine tiefe Freundschaft verband die beiden von nun an. Der Mönch berichtete Alfons Jasinski über sein Wissen bezüglich der Hohlen Erde. Später fand Alfons Jasinski heraus, daß das Treffen gar nicht so zufällig war, wie er anfangs vermutet hatte. Er wurde offenbar gezielt für dieses Wissen auserkoren.

In der Hohlen Erde sollen sich zwei verschiedene Spezies angesiedelt haben. Auch regelmäßigen Kontakt mit außerirdischen Zivilisationen sollen die Bewohner der Hohlen Erde bereits haben. Krieg kennt man dort nicht – ansonsten soll es aber nicht großartig anders sein, als in unserer Hemisphäre.

Unter dem Ordensnamen Thalus von Athos präsentiert Alf Jasinski in seinen Büchern „Thalus von Athos – Erlebnisbericht über die Innere Erde“ seine Erfahrungsberichte – bestehend aus Tagebucheintragen und Gedächtnisprotokollen. Alfons Jasinski wurde im Jahre 2002 von Bewohnern der “Innererde” kontaktiert. Kurz darauf durfte er diese Menschen im Innern der Erde besuchen. Er war körperlich dort und führte viele Gespräche mit ihnen. Über seine Erlebnisse führte seine Frau Christa viele Gespräche mit ihrem Mann. Sie selbst hatte selber mentale Kontakte zu einigen Menschen in Innererde.

Kontakt: Christa Jasinski, http://www.gartenweden-verlag.de/

GartenWEden Verlag
Inh. Gerhard Laib
Klingenburger Weg 3
D-89349 Burtenbach
E-Mails:
Christa.Jasinski@GartenWEden-Verlag.de
Gerhard.Laib@GartenWEden-Verlag.de
Tel.: +49 (0)8285-544999

Similar Videos

UPS!

2874

Diese Kategorie ist noch leer, aber die Produktion läuft auf Hochtouren!   Bei dieser Gelegenheit könntest Du uns aber gleich abbonieren, danke.

Menschliche Politik – Christoph Hörstel

5448

Menschliche Politik ist gefragt. Politiker, Regierungsberater, Publizist und Bundesvorsitzender der ‚Deutschen Mitte‘ Christoph Hörstel im Gespräch mit Bruno Würtenberger. Inhalt: Christoph Hörstel, Mensch und Politiker, von seiner menschlichen Seite… Christoph Hörstel war 14 Jahre lang ARD Journalist und Sonderkorrespondent im

Exopolitik als Vision – Teil 2- Robert Fleischer

5827

Inhalt: Über Exopolitik (Teil 2) und vieles mehr… Hier geht es zum Teil 1 Robert Fleischer im Gespräch mit Bruno Würtenberger. Exopolitik Deutschland – unter der Leitung des Journalisten Robert Fleischer – ist Teil eines weltweiten Netzwerkes von Bürgerinitiativen mit